Verbesserte TrustArc-Plattform als Antwort auf die wachsenden Anforderungen an Marketing-Compliance-Lösungen

San Francisco, 2. April 2019TrustArc, das führende Datenschutz-Compliance-Management-Unternehmen, hat eine bedeutende Erweiterung seiner branchenweit führenden Datenschutzplattform angekündigt um der wachsenden Nachfrage nach Marketing-Compliance-Anforderungen für DSGVO, CCPA und anderen Vorschriften gerecht zu werden. Die Anforderungen umfassen das Verwalten von Benachrichtigung für verhaltensgesteuerte Werbung, Einwilligungspräferenzen, Webseitenüberwachung und individuelle Rechtsanfragen.

Die DSGVO und andere internationale Vorschriften – einschließlich der CCPA, die am 1. Januar 2020 in den USA in Kraft treten werden – beeinflussen wie Unternehmen Kundendaten nutzen können. In diesem Fall müssen Marketing-Teams ihre Prozesse überarbeiten, um sicherzustellen, dass sie weiterhin effektive Kampagnen durchführen können, während Compliance und Kundenvertrauen erhalten bleiben.

Chris Babel, CEO von TrustArc, stellt fest: „Obwohl alle Aspekte der Einhaltung von Datenschutzbestimmungen wichtig sind, werden externe Webseiten, Apps und Anzeigen auch noch häufig von Kunden, Partnern und Aufsichtsbehörden strengstens geprüft. Unternehmen suchen nach Technologielösungen zur Rationalisierung und Automatisierung des Reaktionsprozesses auf DSAR (Datenzugriffsanfragen), zur Verwaltung von Cookie-Einwilligungsanfragen sowie zur Erstellung von Compliance-Berichten. Mit diesen neuen Ergänzungen wird die TrustArc-Plattform noch leistungsfähiger und ist die ideale Lösung für Unternehmen jeder Größe.“

TrustArc-Marketing-Compliance-Lösungen adressieren die Bedenken, die kürzlich in einem Bericht von Dimensional Research / TrustArc hervorgehoben wurden. Nur 20% der Unternehmen erfüllen den DSGVO und eine große Mehrheit bittet um Hilfe. Die Funktionen umfassen:

Die neue Suite von Lösungen soll Unternehmen dabei helfen, die Prozesse und Kontrollen zu entwickeln und zu implementieren, die zur Verwaltung der Anforderungen für die Einhaltung der CCPA-Richtlinien erforderlich sind, darunter:

  • Individuelle Rechte – Verbesserte Compliance-Berichterstellung, Kundenanfragen-Workflow Management und Identitätsüberprüfung zum Verwalten von Datenzugriffsanfragen (DSAR).
  • Cookie-Zustimmung – flexibler Einsatz, erweiterte Berichterstellung und zusätzliche Einstellungsverwaltungsoptionen.
  • Marketing-Einwilligung – Verwalten Sie die Einwilligung der Benutzer in Bezug auf Einwilligung und Compliance über mehrere Kundenkontaktpunkte.
  • Webseitenüberwachung – leistungsstarke Scan- und Analyse-Engine mit integrierter Cookie-Consent.
  • Anzeigenkonformität – Unterstützung des neuen Programmes der Digital Advertising Alliance (DAA) für politische Transparenz.

Die Marketing Compliance-Lösungen sind über die TrustArc-Plattform erhältlich, zu der auch der Data Flow Manager für die Erstellung und Verwaltung eines unternehmensweiten Datenbestands, der Assessment-Manager für die Durchführung von Bewertungen für eine Vielzahl von Anwendungsfällen, einschließlich PIAs (Data Impact Assessments, DPIA) und Lieferanten-Risikomanagement, gehören.

Chris Babel, CEO von TrustArc, kommentiert: ,,Die DSGVO hat uns beigebracht wie wichtig Technologie für die Verwaltung und Skalierung von Datenschutzprogrammen ist, um behördliche Anforderungen zu erfüllen. Angesichts zusätzlicher Gesetze wie z.B. CCPA, ist der Einsatz von Technologie zum Skalieren und Automatisieren von Programmen noch wichtiger geworden. Während manche Unternehmen möglicherweise noch nicht bereit sind Technologien zu implementieren bevor sie ihre eigenen Prozesse entwickelt haben, nutzt unsere globale Service-Organisation das Wissen, das von über 800 Unternehmen beim Aufbau deren DSGVO-Programms gewonnen wurde, um ein CCPA-Programm zu entwickeln, welches mit unserer Technologieplattform operationalisiert werden kann.“

Weitere Informationen finden Sie unter TrustArc Privacy Platform.

[text-blocks id=”trustarc-press-german”]